Modellgetriebe

3D-konstruierte Spur1 Modelle


DB V20 ohne Jalousie

Die V20 der ehemaligen Luftwaffe, um bevorzugt lange Kesselwagenzüge ohne weithin sichtbare Dampfwolken rangieren zu können.

Als diese Phase dann endlich zu Ende war, lief sie z.B. im Wuppertaler Raum im Regelverkehr mit Donnerbüchsen dahinter.

Man kann mit dem Bausatz mehrere Modellvarianten nachbilden.

Hier ohne Kühlerjalousie mit direktem Blick auf den Kühler.

V20 Kühler mit geschlossener Jalousie

Hier eine Variante mit geschlossener Kühlerjalousie.

DB V20 mit offener Jalousie

Hier eine Variante mit geöffneter Kühlerjalousie.

DB V20 mit offener Jalousie

Modellvariante mit geschwungener Pufferschürze.

Schauen Sie auf das Dach:

fällt Ihnen etwas auf ?

DB V20 mit offener Jalousie

V20 hier mit gestufter Schürze.

Alle Varianten sind möglich beim Modell.

DB V20 Cabriolet

Das ist keine Cabriolet-Ausführung, sondern zeigt, dass auch das Bedienpult im Führerhaus komplett durchgestaltet ist.

DB V20 mit Runddach

Es gab 2 verschiedene Führerhäuser.

Bis auf eine Ausnahme hatten alle V20 eine Kabine mit Runddach.

DB V20 mit Flachdach

Und hier ist die Ausnahme:

die einzige V20 mit Flachdach.

DB V20 Fahrgestell

Für bessere Übersicht ist die Grundplatte weggelassen.

Der Antrieb, Unterflurantrieb, ist komplett im Fahrwerk realisiert.

Das heißt mit anderen Worten: man hat den gesamten Raum unter dem Motorvorbau für Elektronik und Lautsprecher zur Verfügung.

DB V20 Fahrgestell ohne Abdeckung

Untersicht Fahrgestell.

Für bessere Übersicht ist die Grundplatte weggelassen.

Man sieht alle anzubringenden Bauteile.

DB V20 Fahrgestell-Details

Eine andere Untersicht als Montagehilfe

Untersicht komplettes Fahrwerk.


Genug der Theorie am Läppie.

 

Ab hier baut Markus seine erste V20 zusammen.
Seine erste,
weil er ein Doppeltes Lottchen bauen wird.

Standardteile, den Getriebemotor und
die Schraubenräder kauft man zu.
Die Adressen dazu
gab es vom Ersteller der Konstruktion.

Zu erledingende Eigenleistung sind die Kurbelwellenzapfen, hier gut zu erkennen.

Die Kurbelwellenzapfen aus Messingröhrchen und M2 Gewindeschrauben ablängen und verlöten.

 

 

Wie geraten, Markus hat die Kunststoffsprossen durch feinen Messingdraht ersetzt.

Hier ist die geforderte Eigenleistung fast komplett zusammengefasst.

Jeder der etwas Modellbau kann, bekommt das geschafft.

Das Fahrwerk mit eingesetzten Radsätzen.

Jeder der etwas Modellbau kann, bekommt das geschafft.

Bedenken oder gar so etwas wie Angst beim 90grd Versatz der Treibräder braucht man nicht haben.

Dazu gibt es eine spezielle Rad-Versatzbox. die die 90grd bei der Montage garantiert.

Das Fahrwerk ist komplettiert.
Vom Antrieb ist nichts zu sehen.

Unterflurantrieb !!

Fahrwerk mit Bedienpult.

Unterflurantrieb !!

Alle Elemente am Bedienpult wie beim Vorbild.

Das Führerhaus, je nachdem welches man wählt, ist aufgesetzt.

Hier kann man von Markus lernen, wie man ein Modell aufhängt um es allseitig gleichmäßig gut ansprühen zu können.

Den Überblick behalten ist angesagt.

Den Überblick behalten ist angesagt.

Eine Lok ist schon fertig.

Wer zieht hier wen?

Die Cabriolet-Version der V20.

Der Lokführer muss am Abend vorher immer den Wetterbericht abrufen.

Regen ist für den nächsten Tag angesagt.


 

Deshalb sehen wir vorher noch kurz in das Führerhaus,
bevor der Lokführer das elektrische Schiebedach
zufährt.

Wir sehen in ein liebevoll gestaltetes Führerhaus.

Einzig ein bequemer Lehnsessel und ein Fernseher fehlen.

Positiv fällt auf,
dass die Heizung zwar fossilen Brennstoff bedarf,
aber zumindest kein Pipeline-Gas.

Und schon ist Lottchen 021 fertig.

Weil Regen angesagt ist, hat der Lokführer heute
das elektrische Schiebedach geschlossen.

Lottchen 022 hat Witterung aufgenommen
und nähert sich von hinten Lottchen 21.

Lottchen 021 ruft empört, doch nicht von hinten!.

Deshalb zuckt 022 zurück, springt auf die Drehscheibe, die macht aber erschreckt eine 180 Graddrehung und jagt 022 davon.

Lottchen 21 ruft leise "endlich"

und Markus schaut beglückt

auf seine Wunschkonstellation,

2 etwas verschiedene V20

 als Doppeltes Lottchen.

Und weil sich Markus so freut,

fahren die beiden gemeinsam
zur Drehscheibe,

um sich von der anderen Seite zu präsentieren.

Und weil sich Markus immer noch freut,
haben sich die beiden freistellen lassen
damit nichts von ihrer Besonderheit ablenkt.

V20 fährt am Chiemsee.

Weitere Ansichten als Video sind hier zu sehen:

Video 01

Video 02

laufen-links